Auf der Flucht – Urlaubsimpressionen

EKPhotography_022

Vorsicht – unberechtigter Trauer-Post übers Altern.

30 – ein Grund zum Feiern. Oder zur Flucht! Irgendwie war mir an meinem letzten Geburtstag nicht zum Feiern zumute. Stattdessen ging es mit Sack und Pack ans Meer.  Wenn das Ticken der Lebensuhr plötzlich laut in den Ohren hallt und alle außer dir nur darüber lachen können auf jeden Fall die beste Alternative! Ein Tag vor Silvester am Strand in der Ferne und der Einsamkeit… Und dann keine Kommentare mehr wie: “Sei doch froh, das ist doch das beste Alter, was sollen andere denn da sagen,…”

Ja, ihr habt ja Recht. 30 ist nun wirklich kein Grund, sich anzustellen. Und doch – irgendwie ein beklemmendes Gefühl, wenn man sich eigentlich noch wie Mitte 20 fühlt. Und nicht so wirklich was erreicht hat im Leben. Oder weiß, wer man so richtig ist.

Aber als ich dann am Meer stehe und es ohrenbetäubend rauscht und windet, verstummt das innere Ticken. Ich vergesse die eigentlich so unbedeutende Zahl und genieße die Zeit mit Hund, Mann und Familie.

Ein Stück Melancholie bleibt – aber auch der Wunsch, es bald mal wieder so richtig krachen zu lassen. Schließlich ist 30 das neue 20 (auch wenn ich vor kurzem mein erstes graues Haar entdeckt habe)!

collagebelgien2
collagebelgien3collagebelgien4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s