Magnolian Dreams

Wenn die Magnolie in meinem Garten ihre Wahnsinnsblüten an den noch dürren blattlosen Ästen öffnet, kann ich kaum glauben, dass sie wirklich echt sind. Dieses Jahr haben sie mich zu einer besonderen Bilderserie inspiriert, die ich Lisa zum Geburtstag geschenkt habe. Den Blumenkranz habe ich wie immer selbst gemacht mit Draht, Bändern und Blüten aus dem Garten!

Ich bin gespannt, wie euch die Bilder gefallen, da ich dieses Mal bei der Bearbeitung etwas mutiger war. Viele Kunden möchten die Bilder am liebsten unbearbeitet, weil sie gerne alle Bilder hätten und es so aus ihrer Sicht auch günstiger wäre. Natürlich sind die Bilder auch unbearbeitet schön, aber durch die Bearbeitung kann man etwas ganz Eigenes, also die persönliche Handschrift, kreieren. Für mich macht das – neben der Fotografie an sich – auch das Handwerk aus.

<3

Alles Liebe, Esther

collage

Lena

303_EstherKochPhotographneublog

Als ich gesehen habe, dass die Schlehen zu blühen anfangen, war ich direkt Feuer und Flamme und habe einen Shootingtermin ausgeschrieben. Nach einer halben Stunde hatten sich schon fünf Interessenten gemeldet – Wahnsinn!

Am schnellsten war die liebe Lena, die eine Kollegin von mir ist! Das Interesse an einem Shooting mit mir hat sie schon vor langer Zeit bekundet und diesmal hat es ganz spontan und schnell geklappt. Sie macht ganz tolle Hunde- und Pferdeportraits und wir haben uns gleich super verstanden.

Den Blütenkranz habe ich auf ihren Wunsch hin vor dem Shooting selbst gezwirbelt – aus Lenzrosen aus meinem Garten. Das dunkle Magentarot hat super mit Lenas grünen Augen harmoniert (Wie wir in der Schule mal gelernt haben: Komplementärfarben :-D).

Beim Shooting war es trotz frühlingshafter Stimmung richtig windig und kalt, aber Lena ist hart im Nehmen! Die Kälte hat ihr überhaupt nichts ausgemacht und so konnten wir wunderschöne Aufnahmen zaubern. Besonders gut gefallen mir die dunkler getonten Bilder, die ohne Sonnenschein entstanden sind.

Schreibt mir doch einmal in einem Kommentar, welches Bild euch am besten gefällt!

Nach dem Shooting haben wir noch ganz lange in meinem Wohnzimmer gesessen und uns über unsere gemeinsame Leidenschaft und Gott und die Welt ausgetauscht. Liebe Lena, es hat mich wirklich sehr gefreut dich kennen zu lernen!

Ich freue mich schon riesig auf unser nächstes gemeinsames Shooting, das dann mit Pferd sein wird. Lena ist nämlich auch selbst eine tolle Reiterin und ich bin schon ganz gespannt, sie in Aktion zu sehen (sogar ohne Sattel und Festhalten!)…

collagelenab

Margarete und Franziska

Auf die Ergebnisse von dem Freundinnenshooting mit Margarete und Franzi habe ich mich schon total gefreut, als ich mit dem Rucksack die Tür rein bin. Im Schilf am Naheufer fotografiere ich super gerne – und diesmal hatten wir auch tolles Sonnenlicht. Zu dem Shooting kam es sehr spontan, als ich auf Facebook einen Termin veröffentlich habe. Franzi hat sich als erstes gemeldet und ich habe mich mindestens genauso gefreut wie die beiden. Es sind unheimlich viele gute Bilder entstanden, von denen ich euch hier eine Auswahl zeigen darf. Danke ihr zwei!

collage2

Jill

Endlich wieder fotografieren – und dann bei wunderschönem Sonnenschein am Morgen. Jill hat mich beharrlich immer wieder nach einem Shootingtermin gefragt und einfach nicht locker gelassen. Dann hab’ ich es endlich mal wieder geschafft, mir Zeit für meine allerliebste Lieblingsbeschäftigung zu nehmen. Es war fast wie Urlaub! Das Shooting mit Jill war eigentlich für den Nachmittag geplant, aber als morgens das Licht so toll war, haben wir es spontan auf den Vormittag verlegt. Für Unterhaltung sorgte ein Schwan-Pärchen, das während des gesamten Shootings dabei war. So ganz geheuer sind mir die Tiere zwar nicht, aber wunderschön anzusehen auf jeden Fall. Danke Jill für das lustige Shooting und deine Hartnäckigkeit! :-D

collage

Freundinnenshooting

Das war so schön – ein richtiges Mädelsshooting. Gleich 7 Mädels auf einmal: Ina & Marietta, die das Shooting von ihren Freundinnen geschenkt bekamen, die natürlich auch mit dabei waren: Anika, Simone und Lena, dann noch die liebe Fabienne, die mir mal über die Schulter schauen wollte und auch selbst fotografiert hat – und ich.

Wir hatten so tolles Abendlicht und die Mädels sehen einfach super aus, wie ich finde. Besonders toll finde ich die Making-of-Bilder, von denen ich euch unten noch ein paar zeige.

Danke, ihr Lieben, es hat mir total viel Spaß gemacht!

collagecollagemakingof